Leistungsfähigkeit älterer Mitarbeiter

Ältere besitzen eine besondere Leistungsfähigkeit und Lernbereitschaft.

Bereits seit einigen Jahrzehnten befassen sich Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen intensiv mit der Thematik „Lernen im Alter“. Dabei wird deutlich, dass – entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil – ältere Menschen nicht unbedingt schlechter als Jüngere lernen, sondern Lernstoff lediglich auf eine andere Art und Weise aufnehmen und verarbeiten.

Einige Fakten zum Thema Leistungsfähigkeit bzw. Lernbereitschaft von Älteren:*)

  • Ältere lernen nur bei sinnlosem Material schlechter.
  • Bei sinnvollem Material erzielen Ältere nahezu die gleichen Ergebnisse wie Jüngere.
  • Älteren fehlt es oftmals an einer gewissen Lerntechnik. Diese so genannte „Kodierungsschwäche“ lässt sich jedoch leicht beheben.
  • Ältere Lernen leichter, wenn der gebotene Lernstoff übersichtlich gegliedert ist.
  • Lernen in Teilen begünstigt Jüngere, Lernen im Ganzen begünstigt Ältere.
  • Allgemeinwissen sowie Konzentrations- und Merkfähigkeit bleiben mit zunehmenden Alter erhalten.
  • Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Geduld nehmen im Alter zu.

 

Generationenmanagement konzentriert sich auf die kontinuierliche Weiterbildung von älteren Mitarbeitern. Wissenschaftliche Erkenntnisse sollten Eingang finden in die optimale Gestaltung von altersspezifischen Lernprozessen.

*) Vgl. Lehr, Ursula: Psychologie des Alterns, 2007

Copyright © 2017 Generationenmanagement | Alt + Jung = Erfolg. Alle Rechte vorbehalten.
"Generationenmanagement"